Online

«IG-Sportgala»:
eine Veranstaltung der Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände für den Sport im Kanton St.Gallen 


Die nächste «IG-Sportgala» findet am Freitag, 12. April 2019, statt. Meldungen über herausragende sportliche Leistungen im Jahre 2018 können bis spätestens Mitte Januar 2019 an die IG-Geschäftsstelle (Toggenburger Strasse 99, 9500 Wil) eingereicht werden.

Meldeformular über herausragende sportliche Leistungen im Jahr 2018


«Emotionen pur» an der 19. Sportgala der IG St.Galler Sportverbände vom 13. April 2018

Für grosse Emotionen sorgten an der diesjährigen «IG-Sportgala», welche jeweils im Rahmen der IG-Sonderausstellung «Sport» an der OFFA durchgeführt wird, sowohl die Sportler-Ehrungen wie auch das stimmungsvolle Rahmenprogramm. Die erfolgreichsten St.Galler Sportlerinnen und Sportler wurden vom Kunstturn-Europameister Pablo Brägger angeführt. Besondere Ehre wurde auch dem Leichtathleten Hugo Santacruz, dem Fussballer Silvan Hefti und dem Fechtclub St.Gallen zuteil.

IG-Präsident Josef Dürr begrüsste in der festlichen Olma-Halle über 350 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft zur 19. Sportgala der IG St.Galler Sportverbände. Wiederum führte der beliebte Fernsehmoderator Jann Billeter durch den Abend.

Rund 50 Schweizermeister/-innen und Medaillen-Gewinner an Welt- oder Europameisterschaften aus dem Kanton St.Gallen durften sich auf der Bühne durch eine Standig Ovation feiern lassen. Als Würdigung für ihre herausragenden Leistungen wurden aus ihnen folgende «St.Galler Sportler des Jahres 2017» erkoren:

Kategorie «Berufssportler»:
Pablo Brägger, Oberbüren (Kunstturnen)
weiter erreichten folgende Sportlerinnen die finale Endausscheidung:
Giulia Steingruber, Gossau (Kunstturnen)  /  Jolanda Neff, Thal (Mountainbike)

Kategorie «Elite-Amateur»:
Hugo Santacruz, Jona (Leichtathletik)
weiter erreichten folgende Sportlerinnen die finale Endausscheidung:
Andrea Gämperli, Jonschwil (Unihockey)  /  Nadja Büttiker, Mosnang (Voltige)

Kategorie «Nachwuchs»:
Silvan Hefti, Goldach (Fussball)
weiter erreichten folgende Sportlerinnen die finale Endausscheidung:
Vivienne Koch, Grabs (Artistic Swimming)  /  Eliane Deininger, St.Gallen (Orientierungslauf)

«Verein des Jahres 2017»:
Fechtclub St.Gallen
weiter erreichten folgende Vereine die finale Endausscheidung:
Unihockeyclub Jona-Uznach Flames  /  Tennisclub Wil

Während der Fechtclub St.Gallen durch zahlreiche Vereinsmitglieder vertreten war, erschienen Pablo Brägger, Hugo Santacruz und Silvan Hefti mit ihren Familienangehörigen sowie weiteren Persönlichkeiten, welche sie auf ihrem Weg speziell begleiten und unterstützen. Aus den von Jann Billeter kompetent und einfühlsam geführten Interviews erfuhren die Gäste viel Spannendes, Berührendes und Witziges aus dem sportlichen und persönlichen Alltag der Geehrten. Pablo Brägger sicherte sich im April 2017 in Rumänien als erster Schweizer seit 60 Jahren EM-Gold am Reck. Seine Präsentation verbreitete an der IG-Sportgala nochmals „Hühnerhaut-Atmosphäre“. Für eine erfrischende Überraschung sorgte der neue FCSG-Präsident Matthias Hüppi, welcher seinem umworbenen „Newcomer“ Silvan Hefti auf der Bühne herzlich gratulierte. Sehr berührt von der Auszeichnung zeigte sich Hugo Santacruz, dem seit Jahren stärksten Schweizer 800m-Läufer. Auch die Mitglieder des Fechtclubs St.Gallen strahlten über den bisher grössten Erfolg der Vereinsgeschichte und Präsident Till Ferst sorgte mit Infos über seinen Verein für einiges Staunen.

Die wichtigste St.Galler Sportlerehrung, in welcher auch die in Verbänden und Vereinen geleistete Freiwilligenarbeit mehrfach gewürdigt wurde, wurde durch ein hochstehendes Rahmenprogramm begleitet. Der international bekannte Artist Jason Brügger (u.a. Sieger beim Wettbewerb «Schweizer Talente» und Finalist der RTL-Show «Super-Talent») begeisterte ebenso wie das wirblige Hip-Hop- und Breakdance-Dreamteam «Ghost Rockz» (ihres Zeichens mehrfache Schweizer Meister).

Regierungsrat und Sportminister Stefan Kölliker überbrachte in seiner Festansprache die Grüsse der St.Galler Kantonsregierung und ehrte den «Elite-Amateur des Jahres 2017». Einen Höhepunkt des Abends bildete auch der Auftritt des Präsidenten von Swiss Olmpic, Jürg Stahl, welcher den Preis für den «St.Galler Verein des Jahres 2017» überreichte. Die Siegerpreise in den Kategorien «Nachwuchs» und «Berufssport» übergaben mit Natalie Brägger (Migros-Kulturprozent) und Albert Baumann (St.Galler Kantonalbank) langjährige Partner der IG-Sportgala.

Stimmungsvolle IG-Sportgala 2018

Standing Ovation für die erfolgreichen St.Galler Sportlerinnen und Sportler

Pablo Brägger im Interview mit Jann Billeter

Hugo Santacruz zeigte sich überwältigt

Der Präsident des FC St.Gallen, Matthias Hüppi, gratuliert Silvan Hefti zum Titel «Nachwuchssportler des Jahres 2017»

Sportverein des Jahres 2017:  Fechtclub St.Gallen

Jason Brügger bei seiner stimmungsvollen und hochklassigen Show

Diese mehrfachen Schweizermeister sorgten für begeisternden Wirbel:  die «Ghost Rockz»

IG-Präsident Josef Dürr bei seiner Begrüssung

St.Galler Regierungsrat und Sportminister:  Stefan Kölliker

Der Präsident von Swiss Olympic Association, Nationalrat Jürg Stahl

Einmal mehr in Hochform: SRF-Moderator Jann Billeter

Ein weiteres Mal für die IG-Sportgala verantwortlich:
Bruno Schöb, Geschäftsleiter IG St.Galler Sportverbände

Weitere Bilder (bitte anklicken)

Liste über bisherige Ehrungen an der IG-Sportgala (seit dem Jahre 2000)

Die IG-Sportgala 2018 wurde unterstützt von:


Weltklasse an der 18. IG-Sportgala vom 21. Mai 2017

Das Prädikat «Weltklasse» ist für die diesjährige «IG-Sportgala», welche am 21. April traditionsgemäss im Rahmen der IG-Sonderausstellung «Sport» an der OFFA durchgeführt wurde, tatsächlich angebracht. Angeführt von der Olympiadritten, Europa- und mehrfachen Schweizermeisterin Giulia Steingruber durften St.Galler Sportlerinnen und Sportler mit internationalen und nationalen Erfolgen begrüsst werden. Und auch das tolle Rahmenprogramm vermittelte einen Hauch „der grossen weiten Welt“.

Rund 360 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft durften durch IG-Präsident Josef Dürr in der Olma-Halle begrüsst werden. Einmal mehr führte der vom Schweizer Fernsehen bestens bekannte Moderator Jann Billeter durch den Galaabend. Wieder überzeugte dieser mit seinem sympathischem Auftreten und seiner hoher Sachkompetenz.

Unter Würdigung ihrer grossartigen Leistungen im 2016 wurden folgende «St.Galler Sportler/-innen des Jahres» auserkoren:

«Berufssportlerin des Jahres 2016»:
Giulia Steingruber, Gossau
(Kunstturnen)
weiter erreichten folgender Sportler bzw. Sportlerin die Endausscheidung:
Pablo Brägger, Oberbüren (Kunstturnen)   /  Jolanda Neff, Thal (Mountainbike)

«Elite-Amateur des Jahres 2016»:
Lars Forster, Jona
(Mountainbike / Radquer)
weiter erreichten folgende Sportlerinnen die Endausscheidung:
Rahel Aschwanden, Bütschwil (Tischtennis)  /  Marina Gilardoni, Eschenbach (Skeleton)

«Nachwuchssportler des Jahres 2016»:
Christoph Dürr, Gams
(Sportschiessen)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Marcel Guerrini, Neuhaus (Mountainbike)  /  Jérome Lymann, Walenstadt (Snowboard)

«Verein des Jahres 2016»:
Handballclub Goldach-Rorschach

weiter erreichten folgende Vereine die Endausscheidung:
STV Gams und Fechtclub St.Gallen

Während der «Handballclub Goldach-Rorschach» mit einer grossen Schar an Vereinsmitgliedern vertreten war, erschienen Giulia Steingruber, Lars Forster und Christoph Dürr mit ihren Familienangehörigen und weiteren Persönlichkeiten, welche sie auf ihrem erfolgreichen Weg begleiten und unterstützen. Aus den von Jann Billeter geführten Interviews erfuhren die Gala-Gäste viel Spannendes, Berührendes und Witziges aus dem sportlichen und persönlichen Alltag der Geehrten.

Der grösste St.Galler Sport-Galaabend, an welchem neben den Sportler-Ehrungen insbesondere auch der Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements in Sportorganisationen spürbar war, wurde von einem tollen Rahmenprogramm begleitet. Die international bekannte Kontorsionistin Nina Burri begeisterte ebenso wie die grossartige Grabser Sängerin Nadia Maria Endrizzi und der preisgekrönte St.Galler Kabarettist Joachim Rittmeyer. Hühnerhaut verbreitete eine Art „Weltpremiere“:  der gemeinsame Auftritt von Nina Burri mit Nadia Maria Endrizzi zum James-Bond-Song «Goldeneye». Quasi als das Tüpfchen aufs «i» durften die Darbietungen von Joachim Rittmeyer bezeichnet werden. Tiefsinniger, teils auch etwas "geschwärzter", dann wieder völlig "unbelasteter" Humor - dargestellt mittels durchaus erkennbaren Phantasie-Figuren aus unserem Alltag - regten sowohl zum Nachdenken wie zum herzhaften Lachen an.

Der Vorsteher des Kantonalen Bildungsdepartementes, Regierungsrat Stefan Kölliker, überbrachte in einer kurzen Festansprache die Grüsse der St.Galler Kantonsregierung. In seinen Worten war einmal mehr zu spüren, wie viel ihm der Sport  bedeutet. Dann übergab er den Ehrenpreis «St.Galler Elite-Amateur des Jahres 2016» an Lars Forster. Natalie Brägger (Migros-Kulturprozent) und Charles Lehmann (St.Galler Kantonalbank) überreichten die Siegerpreise für die Kategorien «Nachwuchs» (an Christoph Dürr) und «Berufssport» (an Giulia Steingruber). Roger Hegi, Direktor der Sport-Toto-Gesellschaft, Basel, gratulierte dem «St.Galler Verein des Jahres 2016» (Handballclub Goldach-Rorschach) zur Auszeichnung. Gleichzeitig zeigte er sich sehr beeindruckt vom schweizweiten Pionierangebot «Sport-verein-t» der IG St.Galler Sportverbände.

Die Gäste kamen aber auch dank der feinen Verpflegung der Säntis Gastronomie AG in den Genuss eines «Weltklasse-Sportabends» in St.Gallen.

Apéro

Apéro in der «IG-Sportmanege» (Sonderausstellung «Sport» im Rahmen der OFFA)

Josef Dürr, IG-Präsident

Josef Dürr, Präsident IG St.Galler Sportverbände

Regierungsrat Stefan Kölliker

Regierungsrat Stefan Kölliker (Vorsteher des Kantonalen Bildungsdepartementes)

Gesamtbild Sportler/-innen auf der Bühne

Gesamtbild der im Jahr 2016 erfolgreichen St.Galler Sportlerinnen und Sportler

Giulia Steingruber mit Jann Billeter

Giulia Steingruber («St.Galler Sportlerin des Jahres 2016») mit Jann Billeter

Lars Forster mit Jann Billeter

Lars Forster («St.Galler Eliite-Amateur des Jahres 2016») mit Jann Billeter

Chrisoph Dürr mit Jann Billeter

Christoph Dürr («St.Galler Nachwuchssportler des Jahres 2016») mit Jann Billeter

HC Goldach-Rorschach auf der Bühne

Handballclub Goldach-Rorschach («St.Galler Sportverein des Jahres 2016»)

Nina Burri mit Nadia Endrizzi, Auftritt

Nadia Maria Endrizzi begleitet Nina Burri

Joachim Rittmeyer, Auftritt

Joachim Rittmeyer im Element ...

Bruno Schöb, Geschäftsleiter IG

Bruno Schöb, Geschäftsleiter IG St.Galler Sportverbände  /  Verantwortlicher «Sportgala»

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

  Liste «Sportler-Ehrungen seit dem Jahre 2000», April 2017  (bitte anklicken)

Die «IG-Sportgala 2017» wurde unterstützt von:


Magische 17. «IG-Sportgala» vom 15. April 2016

Magisch wirkte sowohl die wunderschöne Atmosphäre in der Olma-Halle 2.1, die erfreulich hohe Anzahl an erfolgreichen St.Galler Sportler/-innen sowie Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft - wie auch das hochstehende Abendprogramm und eine «Skype»-Schaltung nach Rio de Janeiro ...

Nach der offiziellen Begrüssung durch IG-Präsident Josef Dürr führte erneut der vom Schweizer Fernsehen bestens bekannten Moderator Jann Billeter durch den Galaabend. Und wieder verstand es dieser von Beginn weg, die Herzen aller Anwesenden zu gewinnen und mit seinem Sachverstand die Ehrungen der «St.Galler Sportler/-innen des Jahres 2015» würdevoll auf hohem Niveau zu begleiten. Wie hoch die Anerkennung des in Rapperswil-Jona wohnhaften Moderators ist, zeigte auch das von Regierungsrat Stefan Kölliker humorvoll überreichte Präsent in Form eines grossen St.Galler Bibers.

Unter Würdigung ihrer grossartigen Leistungen im 2015 wurden folgende «St.Galler Sportler/-innen des Jahres» auserkoren:

«Verein des Jahres 2015»:
Badminton-Club Uzwil
weiter erreichten folgende Vereine die Endausscheidung:
Fechtclub St.Gallen und Fussballclub Sevelen

«Nachwuchssportlerin des Jahres 2015»:
Rahel Kopp, Sargans (Ski Alpin)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Christoph Dürr, Gams (Sportschiessen)  /   Beda Klee, Wattwil (Ski Nordisch, Langlauf)

«Elite-Amateur des Jahres 2015»:
Ramona Forchini, Wattwil (Mountainbike)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Daniel Bösch (Schwingen)  /  Lukas Burri, Lenggenwil, uind Fabienne Hammerschmidt, Henau (Kunstradfahren)

«Berufssportlerin des Jahres 2015»:
Giulia Steingruber, Gossau (Kunstturnen)
weiter erreichten folgende Sportlerinnen die Endausscheidung:
Julie Zogg, Weite-Wartau (Snowboard)   /  Jolanda Neff, Thal (Mountainbike)

Während der «Badminton-Club Uzwil» (mit einer grossen Schar an Vereinsmitgliedern) sowie Ramona Forchini und Rahel Kopp (mit ihren Familienangehörigen) am Galaabend teilnehmen konnten - liess sich Giulia Steingruber durch ihre Mutter Fiola (und weitere Ehrengäste) vertreten. Aufgrund des am selben Wochenende in Rio de Janeiro stattfindenden Team-Qualifikations-Wettkampfes für die Olympischen Spiele konnte sie nicht persönlich in St.Gallen weilen. Doch zur Freude aller Anwesenden gelang es, mit Giulia Steingruber mittel einer Skype-Schaltung nach Rio de Janeiro in Verbindung zu treten. Das herzerfrischenden Gespräch mit Jann Billeter entlockte den Gästen mehrmals ebenso herzliches Gelächter. Und es zeigte auch den Stellenwert, welchen Europameisterin Giulia Steingruber dieser Ehrung beimisst und auch nicht vergas, dass sie (wie übrigens auch Rahel Kopp und Ramona Forchini) über mehrere Jahre durch die IG St.Galler Sportverbände mit Mitteln aus dem kantonalen «Sport-Toto/Swisslos»-Fonds unterstützt wurde.

Der tolle Galaabend wurde durch tänzerische Auftritte der St.Galler «Streetbeat Dance Company» sowie von Weltklasse-Darbietungen von Claudia und Nicky Viva, welche im toggenburgischen Ennetbühl leben, bereichert. Während die Tanzgruppe mit ihrer Dynamik einen Hauch von «Las Vegas» versprühte, vermochte Claudia Viva mit ihrer magischen Seifenblas-Kunst eine faszinierende, zarte neue Welt zu zeigen und Nicky Vivas «Balance-Acts» liessen bei den Gästen teilweise regelrecht den Atem stocken.

Der Vorsteher des Kantonalen Bildungsdepartementes, Regierungsrat Stefan Kölliker, überbrachte in einer kurzen Festansprache die Grüsse der St.Galler Kantonsregierung. In seinen Worten war zu spüren, wie viel ihm der Sport im Allgemeinen - speziell aber im Kanton St.Gallen - bedeutet.

Die Gäste kamen aber auch dank der feinen Verpflegung der Säntis Gastronomie AG in den Genuss eines wunderschönen, magisch anmutenden Sportabends in St.Gallen.

Ausschnitt aus dem magisch anmutenden Unterhaltungsprogramm der «IG-Sportgala 2016»
(weitere Fotos in der Rubrik «Veranstaltungen»)

  Ehrungen im Rahmen der «IG-Sportgala» seit dem Jahre 2000

Die «IG-Sportgala 2016» wurde unterstützt von:


16. «IG-Sportgala» mit Gäste-Rekord

Am Freitag, 17. April 2015, lud die IG St.Galler Sportverbände zu ihrem 16. Galaabend. Über 350 Gäste - unter ihnen Regierungsrat Martin Klöti - durften in der Olma-Halle 2.1 zu einem eindrücklichen Anlass begrüsst werden. Traditionellerweise stand die Ehrung der «St.Galler Sportler des Jahres 2014» im Zentrum. Doch auch das Abendprogramm vermochte die Anwesenden zu begeistern.

IG-Ehrenpräsident Rolf-Peter Zehnder gedachte zu Beginn dem am 5. März verstorbenen Präsidenten Dr. August W. Stolz. Anschliessend übergab er das Zepter an den vom Schweizer Fernsehen bekannten Moderator Jann Billeter. Einmal mehr verstand es dieser, mit Souveränität, Sachverstand und Humor durch den Anlass zu führen.

Unter Würdigung ihrer grossartigen Leistungen im 2014 wurden folgende «St.Galler Sportler/-innen des Jahres» auserkoren:

«Verein des Jahres 2014»:
Voltige Lütisburg
weiter erreichten folgende Vereine die Endausscheidung:
Fechtclub St.Gallen und Tennisclub Wil

«Nachwuchssportler des Jahres 2014»:
Kevin Fiala, Zuzwil (Eishockey)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Christoph Dürr, Gams (Sportschiessen) / Beda Klee, Wattwil (Ski Nordisch, Langlauf)

«Elite-Amateur des Jahres 2014»:
Sandrine Benz, Steinach (Triathlon)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Voltige Lütisburg / Jan Scherrer, Ebnat-Kappel (Snowboard)

«Berufssportlerin des Jahres 2014»:
Yolanda Neff, Thal (Moutainebikel)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Julie Zogg, Weite-Wartau (Snowboard) / Belinda Bencic, Oberuzwil (Tennis)

Während «Voltige Lütisburg» (mit einer grossen Schar an Vereinsmitgliedern) sowie Sandrine Benz und Yolanda Neff (mit ihren Familienangehörigen) am Galaabend teilnehmen konnten - war Kevin Fiala durch seine Eltern vertreten. Aufgrund seiner erfolgreichen Auftritte in Nordamerika holten ihn die Nashville Predators bekanntlich für die Playoff-Spiele in die NHL zurück.

Der eindrückliche Galaabend wurde durch Auftritte von den besten Ostschweizer Kunstturner/-innen (Regionalen Leistungszentrum Ostschweiz), dem wunderbaren Schweizer Magier-Duo «Domenico» sowie der faszinierenden Feuershow von Joseph Stenz bereichert. Bestens gelaunt überzeugte Regierungsrat Martin Klöti mit seine Festrede. Die Gäste kamen auch dank der feinen Verpflegung der Säntis Gastronomie AG in den Genuss eines wunderschönen, festlichen Sportabends in St.Gallen.

IG-Sportgala 2015 (weitere Fotos unter der Rubrik «Veranstaltungen»)

Sportler-Ehrungen seit dem Jahre 2000

Die «IG-Sportgala 2015» wurde unterstützt von:


Hochkarätige 15. «IG-Sportgala»

Am Freitag, 11. April 2014, präsentierte die Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände den rund 300 geladenen Gästen ihre 15. Sportgala. Im Zentrum stand die Wahl der «St.Gallischen Sportler der Jahres 2013» in den Kategorien «Nachwuchs», «Elite-Amateur» und «Berufssport». Ebenso wurde der «St.Galler Verein des Jahres 2013» gekürt. Mit Freude durfte IG-Präsident Dr. August W. Stolz zu einem in jeder Beziehung hochkarätigen Abend begrüssen. Sei dies bezogen auf die Gäste (angeführt von Regierungspräsident Stefan Köllliker und Kantonsratspräsident Donat Ledergerber), die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, die Spitzenfunktionäre aus Verbänden und Vereinen oder bezogen auf das Unterhaltungsprogramm mit feinem Nachtessen. Wiederum führte der vom Schweizer Fernsehen bestbekannte und blendend aufgelegte Moderator Jann Billeter durch den mit mit Showauftritten bereicherten Festanlass.

Erneut standen die Ehrungen für die St.Galler Welt-, Europa- und Schweizermeister im Mittelpunkt. Unter Würdigung ihrer grossartigen Leistungen im 2013 wurden folgende «St.Galler Sportler/-innen des Jahres» auserkoren:

a) «Verein des Jahres 2013»:
Gymnastik Vilters
weiter erreichten folgende Vereine die Endausscheidung:
Sportschützen Wil und Tennisclub St.Gallen

b) «Nachwuchssportlerin des Jahres 2013»:
Belinda Bencic, Oberuzwil (Tennis)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Lucien Koch, Grabs (Snowboard
) / Jérome Lymann, Walenstadt (Snowboard)

c) «Elite-Amateur des Jahres 2013»:
Christa Jäger, Vättis (Langlauf)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Rahel Küng, Bütschwil (Triathlon) / Team «Büchel/Scherrer», LG Fürstenland (Leichtathletik)

d) «Berufssportler des Jahres 2013»:
Fabian Schär, Wil (Fussball)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Jolanda Näf, Thal (Mountainbike) / Marianne Kaufmann-Abderhalden, (Ski Alpin)

Während Gymnastik Vilters (mit einer grossen Schar an Vereinsmitgliedern) sowie Christa Jäger und Fabian Schär (mit ihren Familienangehörigen) am Galaabend teilnehmen konnten - wurde Belinda Bencic mittels Skype live aus Florida zugeschaltet. Aufgrund ihres Grosserfolges am WTA-Turnier in Charleston (USA) und der samstäglichen Flugreise nach Brasilien konnte sie die IG-Auszeichnung leider nicht persönlich entgegennehmen.

Der eindrückliche Galaabend wurde durch Auftritte von Kunstturner des Regionalen Leistungszentrum Ostschweiz, dem Tanz-Schweizermeister-Paar «David Büchel / Flavia Landolfi» sowie von Bauchredner Roli Berner bereichert. Die Gäste kamen auch dank der feinen Verpflegung der Säntis Gastronomie AG in den Genuss eines wunderschönen, festlichen Sportabends in St.Gallen.

Siegerbild der «IG-Sportgala 2014»:

Christa Jäger («Elite-Amateursportlerin des Jahres 2013» / Rosmina Schmid (Gymnastik Vilters, «Verein des Jahres 2013» / Fabian Schär («Berufssportler des Jahres 2013»)

Nicht im Bild (per Skype aus Florida zugeschaltet): Belinda Bencic («Nachwuchssportlerin des Jahres 2013»)

Ehrentafel (Ehrungen seit dem Jahre 2000)


Prächtige 14. «IG-Sportgala» ganz im Zeichen der Wertschätzung

Am 12. April 2013 präsentierte die Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände dem geladenen Publikum ihren vierzehnten «Sportgala-Abend». Wiederum nahmen rund 300 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft an dieser Feier teil, welche ganz im Zeichen der Wertschätzung für herausragende sportliche Leistungen und hohes ehrenamtliches Engagement stand. Der vom Schweizer Fernsehen bestbekannte Moderator Jann Billeter führte mit Charme, Kompetenz und Humor durch den abwechslungsreichen, mit Showauftritten bereicherten Abend.

Erneut standen die Ehrungen für die St.Galler Welt-, Europa- und Schweizermeister im Mittelpunkt. Unter Würdigung ihrer grossartigen Leistungen im 2012 wurden folgende «St.Galler Sportler/-innen des Jahres» auserkoren:

a) «Verein des Jahres 2012»:
Ski- und Bergclub «Gonzen», Trübbach
weiter erreichten folgende Vereine die Endausscheidung:
Gymnastik Vilters / Sportschützen Wil

b) «Nachwuchssportlerin des Jahres 2012»:
Jolanda Neff, Thal (Mountainbike)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Belinda Bencic, Oberuzwil (Tennis) / Ralph Weber, Gossau (Ski Alpin)

c) «Elite-Amateur des Jahres 2012»:
Fabio Wyss, Rapperswil-Jona (Wassersport; Kanu)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Badminton-Club St.Gallen-Appenzell / Voltige Lütisburg

d) «Berufssportlin des Jahres 2012»:
Giulia Steingruber, Gossau (Kunstturnen)
weiter erreichten folgende Sportler die Endausscheidung:
Moreno Costanzo, Kirchberg (Fussball) / Patric Looser, Arnegg (Voltige)

  Bericht «Wiler Nachrichten»

       Bericht «Info Wil plus»

  Bericht «Werdenberger & Obertoggenburger», 1. Teil
  Bericht «Werdenberger & Obertoggenburger», 2. Teil

  Ehrentafel
(«St.Galler Sportler/innen des Jahres» ab 1999 bis 2012;
ausgezeichnet durch die Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände)


13. «IG-Sportgala» am Freitag, den Dreizehnten ...

Am Freitagabend, 13. April 2012, präsentierte die IG St.Galler Sportverbände dem geladenen Publikum ihre 13. Sportgala. Rund 310 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft nahmen an dieser Sportfeier statt. Der (gemäss Umfrage der Zeitschrift TELE) beliebteste Moderator des Schweizer Fernsehens, Jann Billeter, führte souverän - mit Stil und Humor - durch den abwechslungsreichen, mit Showauftritten bereicherten Abend.

Erneut standen die Ehrungen für die St.Galler Welt-, Europa- und Schweizermeister im Mittelpunkt. Unter Würdigung ihrer grossartigen Leistungen im 2011 wurden folgende «St.Galler Sportler/-innen des Jahres» auserkoren:

- Verein:   Sportclub Brühl, St.Gallen (Fussball)
- Nachwuchssport:   Julie Zogg, Weite  (Snowboard)
- Amateursport:   Selina Büchel, Mosnang (Leichtathletik)
- Berufssport:   Marcel Bürge, Lütisburg (Sportschiessen)

Bilder von der 'IG-Sportgala' vom 13. April 2012

  Ehrentafel über st.gallische «Sportler/-innen des Jahres» (seit dem Jahre 1999)

    Bericht 'Wiler Nachrichten' vom 19. April 2012


12. «IG-Sportgala» vom 15. April 2011

Am Freitagabend, 15. April, präsentierte die IG St.Galler Sportverbände dem geladenen Publikum ihre 12. Sportgala. Rund 330 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft nahmen an dieser Sportfeier statt. Wiederum führte Sportmoderator Sascha Ruefer durch den abwechslungsreichen, mit Showauftritten bereicherten Abend und erneut standen die Ehrungen für die St.Galler Welt-, Europa- und Schweizermeister im Mittelpunkt. Unter Würdigung ihrer grossartigen Leistungen wurden folgende «St.Galler Sportler des Jahres 2010» auserkoren:

- Verein:   Curling-Club Uzwil
- Nachwuchssport:   Pablo Brägger, Oberbüren  (Kunstturnen)
- Amateursport:   Thomas Litscher, Thal (Mountainbike)
- Berufssport:   Ivo Rüthemann, Widnau (Eishockey)

Bericht 'Wiler Nachrichten'

Bericht 'Info Wil Plus'

  Ehrentafel (geehrte Sportler/innen, Verbände und Vereine seit dem Jahre 2000);  PDF


11. «IG-Sportgala» vom 9. April 2010

Bereits zum elften Mal führte die IG St.Galler Sportverbände am 9. April 2010 ihre «Sportgala» durch. Rund 350 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft nahmen an diesem Festabend statt. Sportmoderator Sascha Ruefer führte durch die Veranstaltung. Im Zentrum standen die Ehrungen für die St.Galler Welt-, Europa- und Schweizermeister.

Folgende «St.Galler Sportler des Jahres 2009» wurden erkoren:

- Verein:   Pfadiabteilung «Regulastein», Gommiswald (Ernetschwil, Rieden)
- Nachwuchssport:   Giulia Steingruber, Gossau  (Kunstturnen)
- Amateursport:  Beni Jost / Joel Schmid, Oberbüren (Kunstradfahren)
- Berufssport:   Mathias Seger, Uzwil (Eishockey)

  Bericht 'Wiler Nachrichten' zur IG-Sportgala 2010

  Liste über die Sportler-Ehrungen anlässlich der «IG-Sportgala» seit dem Jahre 2000


10. «IG-Sportgala» vom 3. April 2009

Sie hat bereits Tradition:  die Sportgala, welche von der IG St.Galler Sportverbände jeweils im Rahmen der von ihr organisierten Sport-Sonderausstellung an der OFFA durchgeführt wird. Über 300 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft nahmen an dieser Feier statt. Erneut führte der vom Schweizer Fernsehen bekannte Sportmoderator Sascha Ruefer professionell und humorvoll durch die Veranstaltung. Im Zentrum standen die Ehrungen für die St.Galler Welt-, Europa- und Schweizermeister. Diese wurden durch spektakuläre Auftritte der Cheerleaders des FC St.Gallen, den Uzwiler Schweizer Meister im Kunstradfahren (Beni Jost / Joel Schmid), dem "BMX.ch"-Team sowie dem Pianisten Martin Werner bereichert.

Folgende «St.Galler Sportler des Jahres 2008» wurden erkoren:

- Verband des Jahres 2008:   Skiverband Sarganserland-Walensee
- Nachwuchssportler des Jahres 2008:   Gregor Baumann, Schwarzenbach (Bob)
- Elite-Amateur des Jahres 2008:    LC Brühl Handball Damen, St.Gallen
- Berufssportler des Jahres 2008:    Dominik Meichtry, Rorschacherberg (Schwimmen)

Bericht "Wiler Nachrichten" zur IG-Sportgala 2009:


9. «IG-Sportgala» vom 4. April 2008

Am 4. April 2008 fand in der Olma-Messehalle 2.1 die «IG-Sportgala 08» statt. Über 350 Gäste aus Sport und Politik nahmen die Einladung der IG St.Galler Sportverbände an und genossen eine gediegene Abendveranstaltung. Der bestbekannte Sportmoderator Sascha Ruefer führte kompetent, souverän und doch locker durch eine mit Ehrungen und Sportvorführungen bespickte Show. Neben den gemeinsam geehrten anwesenden St.Galler Welt-, Europa- und Schweizermeister wurden folgende «Sportler des Jahres 2007» erkoren:

- Verein des Jahres 2007: Sportschützenverein Gossau
- Nachwuchssportler des Jahres 2007: Thomas Litscher, Thal (Mountainbike)
- Amateursportler des Jahres 2007: Turnverein Mels
- Berufssportler des Jahres 2007: Tranquillo Barnetta, St.Galle (Fussball)

Medienbericht:

Info Wil Plus


Information zur Ehrung der «St.Galler Sportvereinigung des Jahres»

Im Rahmen der «IG-Sportgala» (welche jeweils im Rahmen der IG-Sonderausstellung «Sport» an der OFFA Frühlings- und Trendmesse stattfindet) kann ein Verband oder Verein geehrt werden, welcher sich im vorherigen Jahr durch herausragende Leistungen mit nachhaltiger Ausstrahlung für den Sport im Kanton St.Gallen verdient gemacht hat. Dabei wird grundsätzlich vorausgesetzt, dass der jeweilige Verein (oder Verband) über das IG-Qualitätslabel «Sport-verein-t» verfügt. So können auch besondere Massnahmen, Ideen, Aktionen, etc. zu «Sport-verein-t» an diesem Gala-Abend speziell ausgezeichnet werden.

Interessierte Sportverbände und –vereine sind herzlich eingeladen, ihre Bewerbung für die Verleihung dieses Sonderpreises jeweils bis spätestens Ende Januar an die Geschäftsstelle der IG St.Galler Sportverbände einzureichen (Sport-Arena, Toggenburger Strasse 99, 9500 Wil). Gerne erteilt der IG-Geschäftsleiter dazu nähere Auskünfte (Bruno Schöb; Tel. 071 /  923 21 43).

Richtlinie der Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände für ihre Ehrungen/Auszeichnungen

   IG-Richtlinie für «Ehrungen im Rahmen der IG-Sportgala»


© 2007 by online