Online

Archiv

Im Rahmen der Regierungskonferenz der ARGE-ALP-Länder vom 21./22. Juni 2007 in Bregenz fand die Verleihung zum ARGE-ALP-Preises 2007 statt. Das Pionierprojekt ‚Sport-verein-t’ der Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände wurde dabei - aus 123 Eingaben aus den 10 ARGE-ALP-Regionen Bayern, Graubünden, Lombardei, Salzburg, Südtirol, Tessin, Tirol, Trient, Vorarlberg und St.Gallen - mit dem Hauptpreis ausgezeichnet! Die hochqualifizierte Jury unter dem Vorsitz des Landesamtsdirektors von Vorarlberg sowie weiteren Experten (Soziologen, Erziehungswissenschaftler, Abteilungsleiter von Ministerien) aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz zeigte sich von 'Sport-verein-t' überzeugt. An der Preisverleihung, welche in Anwesenheit der Regierungsvertretungen, zahlreichen Medienvertretern sowie den weiteren Preisträgern erfolgte, durften Projektleiter Bruno Schöb sowie IG-Präsident Dr. August W. Stolz aus den Händen des ARGE-ALP -Präsidiums den begehrten Preis entgegennehmen. Mit aufrichtiger Freude gratulierte auch die St.Galler Regierungspräsidentin Kathrin Hilber den Projektverantwortlichen zu diesem Grosserfolg. Als Vorsteherin des Departementes des Innern des Kantons St.Gallen stand sie ab dem Start des landesweiten Pionierprojektes zur Initiative ‚Sport-verein-t’ und war massgeblich an deren Lancierung beteiligt. Mit der Verleihung des ARGE-ALP-Preises 2007 erhält auch das ehrenamtliche Engagement der Projektverantwortlichen in den Sportverbänden und -vereinen zusätzliche Anerkennung.

Legende (von links nach rechts):

  • Herbert Sausgruber (Präsident der ARGE-ALP-Regierungskonferenz, Vorarlbergs Landeshauptmann)
  • Dr. August W. Stolz (Präsident der IG St.Galler Sportverbände)
  • Bruno Schöb (Projektleiter 'Sport-verein-t')
  • Kathrin Hilber, Regierungspräsidentin des Kantons St.Gallen
© 2007 by online