Online

Archiv

Hohes Interesse

Die Zahl der Label-Träger hat sich seit den letzten von der IG St.Galler Sportverbände organisierten Zusammenkünfte vom September 2009 weiter erhöht. Bis heute wurde das Gütesiegel an 5 Sportverbände und an 88 Sportvereine aus 19 verschiedenen Sportarten in allen Regionen des Kantons St.Gallen zugesprochen (ein Sportclub aus dem Fürstentum Liechtenstein). Unter Würdigung dieser in kurzer Zeit erfolgten, imponierenden Entwicklung lud die IG, vertreten durch den Präsidenten der Kommission 'Sport-verein-t', Bruno Schöb, die Label-Träger auf den 9. und 17. Februar 2011 zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch nach Wil und Buchs ein. Erfreulicherweise folgten rund 160 Persönlichkeiten dieser Einladung!

Qualitäts-Anforderungen werden mitgetragen

Nebst der persönlichen Kontaktpflege standen die Informationen der IG St.Galler Sportverbände sowie der Austausch von Erfahrungen und Ideen in jeweils fünf Gruppen im Zentrum der beiden Veranstaltungen. Diese "Team-Besprechungen" wurden von den Kommissionsmitgliedern Marlen Hasler, Heinz Alder,  Balz Gadient, Dzeladin Ismaili und Alfons Schönenberger moderiert. Zusammenfassend kam deutlich zum Ausdruck, dass 'Sport-verein-t' als wirksames Instrument der Verbands- bzw. Vereinsstärkung und als kräftigendes Element in der Beziehung 'Sport und Gesellschaft' bereits nicht mehr wegzudenken ist. Auch wenn die Erreichung des von der IG angesetzten Qualität-Niveaus die Bewerber vor echte Herausforderungen stellen kann, haben sich die eingeführten Standarts insgesamt bewährt. Sie bleiben weiterhin bestehen. Den Label-Trägern wurden verschiedene Empfehlungen für die konkrete Umsetzung von 'Sport-verein-t' mit den Kernthemen 'Organisation, Ehrenamtförderung, Gewalt-/Suchtprävention, Integration und Solidarität' vermittelt und auch wertvolle Hilfsmittel abgegeben. Die an diesen Tagungen gemachten Erfahrungen werden in die weitere Entwicklung von 'Sport-verein-t' einfliessen.

Respekt und Anerkennung für das wertvolle ehrenamtliche Engagement

Abschliessend schätzten sowohl die Verbands-/Vereinsvertreter/innen die Durchführung der beiden Anlässe ebenso wie die IG-Verantwortlichen. Tagungsleiter  Bruno Schöb unterstrich auch bei diesen Gelegenheiten, wie hoch das ehrenamtliche Engagement in den Verbänden und Vereinen einzustufen ist. Zahlreiche Persönlichkeiten übernehmen im Rahmen von 'Sport-verein-t' völlig freiwillig zusätzlich Verantwortung und setzen sich in ihrer Freizeit mit grossem Engagement für ihre Organisation und die örtliche Bevölkerung ein. An der Zusammenkunft in Wil bekräftigte IG-Präsident Dr. August W. Stolz, Oberbüren, diese Anerkennung und er sprach sowohl den Verbands- und Vereinsvertretern/innen wie auch der Kommission 'Sport-verein-t' seinen besten Dank aus.  

Informationen über 'Sport-verein-t' in der Aula des Oberstufenzentrums 'Flös' in  Buchs


© 2007 by online