Online

Aktuell

Beeindruckend positive Atmosphäre an der 69. Delegiertenversammlung der IG St.Galler Sportverbände

12. Mai 2012

IG-Präsident Dr. August W. Stolz durfte über fünfzig aus allen Regionen des Kantons St.Gallen angereiste Verantwortliche aus 33 von 37 Mitgliedsverbänden in Ebnat-Kappel Willkommen heissen. Erfreut zeigte er sich auch darüber, dass neben der Generalsekretärin des Kantonalen Bildungsdepartementes, Esther Friedli, mit Präsident Paul Schlegel, Grabs, und Vorstandsmitglied Peter Boppart, Andwil, zwei Vertreter der «Parlamentarischen Interessengruppe Sport» des Kantonsrates begrüsst werden konnten. Weitere Gäste (unter ihnen auch der Präsident der Sportverbände des Kantons Thurgau, Rolf Sonderegger) gaben sich im Hotel 'Kapplerhof' die Ehre.

Die ordentliche Versammlung konnte in  kameradschaftlicher Atmosphäre und in rekordverdächtiger Zeit abgewickelt werden. Dies lag sicherlich auch daran, dass die die zahlreichen, umfassenden «Sport-Toto»-Beitragsrichtlinien bereits anlässlich der 8. «IG-Konferenz für Verbandsverantwortliche» vom 10. November 2011 in St.Gallen revidiert (sowie anschliessend von Regierungsrat Stefan Kölliker auf Januar 2012 in Kraft gesetzt) wurden - und dass die Abgeordneten im Vorfeld der Tagung mit einem komplett neu gestalteten und stark erweiterten Tätigkeitsbericht über das vergangene Geschäftsjahr äusserst detailliert informiert worden waren. An der Zusammenkunft vermittelten Präsident Dr. August W. Stolz sowie Geschäftsleiter Bruno Schöb weitere Informationen persönlich. Alle traktandierten Geschäfte konnten einvernehmlich und mit einstimmiger Unterstützung seitens der Delegierten abgehandelt werden So nahmen die Abgeordneten u.a. zustimmend Kenntnis von den im Geschäftsjahr 2010/11 von der Sport-Toto-Kommission beschlossenen Förderungs- und Unterstützungsbeiträgen in der Höhe von rund 4,35 Mio Franken. Insgesamt behandelte die IG-Geschäftsstelle im vergangenen Geschäftsjahr - welches infolge Umstellung auf das Kalenderjahr rund 17 Monate dauerte - die Rekordzahl von über 450 Beitragsgesuchen von st.gallischen Sportverbänden und - vereinen. Der Versammlungsleiter wertete das einheitliche Votum der Mitgliedsverbände als starken Vertrauensbeweis für die Arbeit des Vorstandes, der Kommission «Sport-verein-t» und der Geschäftsstelle - wofür er sich herzlich bedankte. Die Grüsse des für diese Tagung unabkömmlichen Vorsteher des Kantonalen Bildungsdepartementes überbrachte stellvertretend der Leiter des Amtes für Sport, Patrik Baumer. Dieser lobte das ausgezeichnete Einvernehmen zwischen dem BLD und der IG. Die zwischen dem Kanton und der IG St.Galler Sportverbände in einer Leistungsvereinbarung beschriebene Zusammenarbeit bewähre sich durchwegs. Auch zeigte er Berührungspunkte zwischen dem öffentlich-rechtlich und dem privat-rechtlich organisierten Sport - bzw. zwischen dem Kanton St.Gallen (Amt für Sport) und den st.gallischen Sportverbänden und -vereinen (und damit der IG als deren Dachorganisation) auf.

Nach Abschluss des offiziellen Teils genossen die Tagungsteilnehmer/-innen den schönen Frühlingsabend erst im Freien (Apéro) und dann beim Imbiss aus der hervorragenden Küche des Hotels «Kapplerhof». Ganz im Sinne von «Sport-verein-t» bot dieses Zusammensein einmal mehr Gelegenheit für einen kameradschaftlichen Gedankenaustausch über die Grenzen des eigenen Verbandes hinaus.

   Geschäftsbericht 2010/11 der IG St.Galler Sportverbände (PDF)

IG-Präsident im Gespräch mit DV-Gaesten

IG-Präsident Dr. August W. Stolz (zweiter von rechts) im Gespräch mit DV-Gästen

IG-DV 2012, SGKFV-Vertreter beim Apéro

Die Vertreter des St.Galler Kantonal-Fussballverbandes beim Apéro

BLD-Generalsekretaerin Esther Friedli mit Kantonsrat Paul Schlegel beim Apéro

BLD-Generalsekretärin Esther Friedli im Gespräch mit Kantonsrat Paul Schlegel

Angeregte Gespraeche beim traditionellen Nachtessen

Kameradschaftliche Atmosphäre auch beim traditionellen DV-Nachtessen

© 2007 by online