Online

Aktuell

«Sport-verein-t» am 2. Sports Economics Day der Universität St.Gallen

4. November 2014

Am "Sports Economics Day" der Universität St.Gallen wird jeweils ein Thema aus der Perspektive der Wissenschaft und der Praxis beleuchtet. Dieses Jahr stand die soziale Integration durch Sport im Fokus (Flyer zur Veranstaltung).

Während mit Dr. Tina Nobis (Humboldt-Universität Berlin) und Prof. Dr. Ulrike Baumann (Technische Universität Dortmund) zwei Wissenschafterlinnen aus der Sportsoziologie und der Sportwissenschaft ihre in Deutschland erzielten Forschungsergebnisse vorstellten, präsentierte Bruno Schöb (IG St.Galler Sportverbände) aus Sicht der Praxis das schweizweite IG-Pionierangebot «Sport-verein-t». Einerseits stellte er das umfassende Gesamtangebot mit den fünf Kernthemen «Vereinsorganisation, Ehrenamtförderung, Gewalt-/Suchtprävention, Integration und Solidarität» vor und andererseits gewichtete er die «Integration im Sport» - dem Tagungsthema folgend - besonders stark. Anhand von bisherigen Erfahrungen konnte aufgezeigt werden, welch wertvolles Engagement für das Gemeinwohl von Seiten der Träger des IG-Qualitätslabels erbracht wird. Es gelang, weitere Kreise aus Wissenschaft, Sport, Wirtschaft und Politik vom gesamtheitlichen Wert von «Sport-verein-t» zu überzeugen.

Anschliessend diskutieren unter der Leitung von Leonz Eder (Leiter «Unisport St.Gallen») Bernhard Heusler (Präsident des FC Basel), Alexander Tachie Mensah (ehemaliger Spieler des FC St.Gallen und der Nationalmannschaft von Ghana) sowie Jakub Szymanski und Domink Gmür (Handballer St.Otmar St.Gallen) über das Tagungsthema. Sie beleuchteten die integrative Wirkung des Sports namentlich aus der Sicht des Spitzensports. Dabei wurde deutlich, dass zwar rund 95 % der Integrationsarbeit über den Sport von den Breitensportvereinen geleistet wird - dass aber der Spitzensport wichtige Signalwirkung erzielt und auch dort die soziale Integration der einzelnen Sportler/-innen sehr wichtig ist.

Bruno Schöb stellt das IG-Pionierangebot «Sport-verein-t» vor


Gesprächsrunde (von links:  Bruno Schöb, Dominik Gmür, Jakub Szymanski, Dr. Tina Nobis, Bernhard Heusler)

Ein Blick ins Plenum

© 2007 by online