Online

Aktuell

72. IG-Delegiertenversammlung im Zeichen von Neuwahlen

25. Mai 2015

Am 21. Mai 2015 hielt die Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände (IGSGSV) in Gossau ihre 72. Delegiertenversammlung ab. Neben den Kernthemen der IGSGSV standen die Nachfolgeregelungen für den am 5. März 2015 verstorbenen Präsidenten Dr. August W. Stolz im Zentrum der Tagung.

Rekordbesuch
Vizepräsident Josef Dürr, Gams, durfte eine Rekordanzahl von rund 80 Verantwortlichen aus 35 IG-Mitgliedsverbänden und Ehrengästen im Restaurant "Freihof" in Gossau willkommen heissen. Die hohe Akzeptanz der IG St.Galler Sportverbände spiegelte sich unter anderem in der Anwesenheit von Kantonsratspräsident Paul Schlegel, Regierungsrat Stefan Kölliker, Stadtpräsident Alex Brühwiler  sowie Kantonsrat Michael Götte (Vorsitzender der «Parlamentarischen Interessengruppe Sport»).

Andenken an Präsident Dr. August W. Stolz
Nach kurzer, schwerer Krankheit war der Präsident der IG St.Galler Sportverbände am 5. März 2015 verstorben. Der menschliche Schmerz über diesen Verlust war auch an der DV spürbar. August Stolz stellte seine Dienste der IGSGSV seit 1995 als Vorstandsmitglied und seit 2006 als Präsident zur Verfügung. Immer setzte er sich mit Überzeugung und Schaffenskraft für die Stärkung des privatrechtlich organisierten Sports im Kanton St.Gallen ein. Die Verantwortlichen der IG St.Galler Sportverbände waren und sind durch diesen schweren Schicksalsschlag besonders gefordert.

Knapp fünf Millionen Franken für den Sport im Kanton St.Gallen
Im Übrigen konnte die 72. IG-Abgeordnetenversammlung speditiv abgewickelt werden. Wegbereiter dazu war der vom IG-Geschäftsleiter verfasste, fast 70seitige Tätigkeitsbericht über das vergangene Jahr. Dieser informiert unter anderem mit sehr hoher Transparenz über die den Verbänden und Vereinen zugesprochenen Unterstützungsgelder aus dem Kantonalen «Sport-Toto/Swisslos»-Fonds. Eine neue Rekordanzahl von insgesamt 357 Gesuchen hatten die Verantwortlichen zu behandeln und insgesamt wurden Beiträge in der Höhe von 4,92 Mio. Franken für den Breitensport in Aussicht gestellt. Rund die Hälfte davon bezieht sich auf bauliche oder betriebliche Massnahmen von Sportclubs, die damit eine Investitionssumme von 8,2 Mio. Franken auslösen. Hinzu kommen die Beiträge an die Aktivitäten der Sportverbände, an die Talentförderung und an Grossveranstaltungen. Während die Verbandsdelegierten die Beiträge zustimmend verabschiedeten, bedankte sich IG-Vizepräsident Josef Dürr bei den kantonalen Instanzen für das Vertrauen, welches sie der Tätigkeit der IG St.Galler Sportverbände und damit der existenziellen Unterstützung des privatrechtlich organisierten Sports entgegenbringen.

«Mein Verein ist ausgezeichnet!»
Der Präsident der Kommission «Sport-verein-t», Bruno Schöb, durfte erneut von einer positiven Entwicklung dieses IG-Pionierangebotes berichten Der Kreis der Labelträger hat sich auch im vergangenen Jahr (um weitere acht Sportclubs) vergrössert. Zudem gelangten 28 Sportorganisationen in den Genuss einer Ausdehnung der Label-Geltungsdauer. Bislang wurde das IG-Qualitätslabel an 6 Verbände und 131 Vereine zugesprochen und 99 Organisationen bewarben sich bis heute erfolgreich um eine Verlängerung! «Sport-verein-t» hat sich weit über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus einen glänzenden Ruf erworben und es ist eigentlich verwunderlich, weshalb dieses visionäre und hilfreiche Angebot trotz Empfehlungen von Swiss Olympic Association bislang noch nicht national lanciert wurde.

Erstmals eine Frau im IG-Vorstand
Aufgrund des Hinschiedes von Dr. August W. Stolz musste ein neues Vorstandsmitglied gewählt und zudem die Präsidiumsnachfolge geregelt werden. Als grösster IG-Mitgliedsverband schlug der St.Galler Turnverband neu Frau Imelda Stadler (Gemeindepräsidentin von Lütisburg) zur Wahl vor. Diese verfügt über eine breite ehrenamtliche Führungserfahrung im Verbands- wie Vereinssport und ist auch in der Politik stark vernetzt. Imelda Stadler wurde, genauso wie der sich für das Präsidium zur Verfügung stellende Josef Dürr (St.Gallischer Kantonalschützenverband), einstimmig und mit Akklamation gewählt. Dasselbe erfuhr den Vorstandsmitgliedern  Hansjörg Rohner (St.Galler Kantonal-Fussballverband), Paul Egloff (Ostschweizer Skiverband), Bruno Schöb (Geschäftsleiter und Präsident «Sport-verein-t») sowie (in beratender Funktion) Patrik Baumer (Leiter Kantonales Amt für Sport).

Sport-Sonderausstellung an der OFFA mit «IG-Sportgala»
Seit nahezu 20 Jahren haben Sportverbände die Möglichkeit, sich im  Rahmen der OFFA Frühlings- und Trendmesse unter der Leitung der IGSGSV in St.Gallen zu präsentieren. Aktuell nahmen 17 Mitgliedsverbände sowie 6 Gastvereine diese Chance wahr. Am Freitagabend der OFFA führt die IG jeweils einen Galaabend durch, an welcher erfolgreiche St.Gallischen Sportler/-innen geehrt werden. So wurden im Jahre 2014 der Wiler Fussballer Fabian Schär (FC Basel), die Langläuferin Christa Jäger (Vättis), die Tennisspielerin Belinda Bencic (Oberuzwil) sowie Gymnastik Vilters ausgezeichnet.

«IG Wiler Sportvereine» als neue Partnerorganisation der IGSGSV
Gemäss den IG-Statuten haben kommunale/regionale Zusammenschlüsse von Sportclubs die Möglichkeit, den Status einer «IG-Partnerorganisation» (ohne Stimmrecht) zu erwerben. Auf entsprechendes Gesuch hin wurde neu die «IG Wiler Sportvereine» aufgenommen. Deren Präsident Martin Senn stellte seine Organisation vor. Zusammen mit der «IG SportStadt St.Gallen» sind nun zwei örtliche Vereinigungen der Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände als «Partnerinnen» angeschlossen.

Ehrenamt im Sport
Die Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements liegt der IGSGSV sehr am Herzen. An der DV wurde an die vier Pfeiler dieser Art der Anerkennung erinnert. So wird das Ehrenamt in Form einer IG-Auszeichnung, mit Einladungen zur «IG-Sportgala» und zu Spielen des FC St.Gallen sowie bei der Umsetzung von «Sport-verein-t» stark gepflegt. 

Hohe Anerkennung durch Politische Instanzen
Aus den sympathisch vorgetragenen Grussbotschaften von Kantonsratspräsident Paul Schlegel, Regierungsrat Stefan Kölliker und vom Gossauer Stadtpräsidenten Alex Brühwiler ging hervor, wie sehr die Dienstleistungen und das Engagement der IG St.Galler Sportverbände für die Stärkung und Förderung des privatrechtlichen Sports im Kanton St.Gallen geschätzt werden. So wie die "höchst mögliche Transparenz" und der verantwortungsvolle Vollzug im «Sport-Toto-Beitragswesens» gelobt wurden, erfuhr auch das landesweite Pionierangebot «Sport-verein-t» vielfältige Komplimente. Stadtpräsident Alex Brühwiler vermisst gar ein "ähnliches Gütesiegel (mit entsprechender Beratung und Unterstützung) in weiteren Bereichen ausserhalb des Sports" … Sie alle dankten der IG St.Galler Sportverbände für die vielfältigen Einsätze zum Wohle der Gesellschaft - und versicherten ihr ihren Respekt und ihre Unterstützung.

 

Von links:
Stefan Kölliker (Regierungsrat), Patrik Baumer (Leiter Kant. Amt fürSport), Josef Dürr (Präsident IGSGSV), Paul Egloff (Vorstand), Imelda Stadler (Vorstand, neu), Bruno Schöb (Geschäftsleiter / Präsident «Sport-verein-t»), Hansjörg Rohner (Vorstand)

   «IG-Geschäftsbericht 2014» (Verfasser:  Bruno Schöb, IG-Geschäftsleiter)


© 2007 by online