Online

Aktuell

Weitere Optimierung im Interesse der Verbände und Vereine

15. September 2017

Bekanntlich hat sich «Sport-verein-t» erfreulich positiv entwickelt. Bei der Lancierung des Pionierprojektes der IG St.Galler Sportverbände hielt es kaum jemand für möglich, dass irgendwann 100 Sportorganisationen Träger des völlig neuartigen Qualitätslabels sein würden. Dies im Wissen, dass das dazu  notwendige Zusatz-Engagement in den Verbänden und Vereinen ehrenamtlich erfolgt und nicht unerheblich ist. Dennoch wurde das IG-Gütesiegel bisher an „sage und schreibe“ 141 Sportclubs und 6 Sportverbände zugesprochen. 123 Sportvereinigungen bewarben sich bis heute erfolgreich um eine Ausdehnung der Label-Geltungsdauer (79 von ihnen bereits zum zweiten, 35 Organisationen zum dritten und zwei Sportvereine gar schon zum vierten Mal)! Sie und Ihre Sportorganisation sind Teil dieser Erfolgsgeschichte!

Das bisherige Bewerbungsverfahren sah vor, dass Vereine ihr Bewerbungsdossier via ihrem Dachverband an die IG St.Galler Sportverbände (Kommission «Sport-verein-t») einreichen. Den Verantwortlichen auf Verbandsstufe war die Aufgabe zugeteilt, die Vereinsgesuche namentlich in Bezug auf deren formelle Vollständigkeit vorzuprüfen, die IGSGSV über allfällige Besonderheiten zu informieren und einen konkreten Label-Antrag zu stellen. Im Zuge einer internen Beurteilung der Verfahrensabläufe hat nun der IG-Vorstand auf Antrag der Kommission «Sport-verein-t» entschieden, dass Sportclubs ihre Label-Bewerbungen ab sofort direkt an die IG-Geschäftsstelle einreichen dürfen. Dank dieser Vollzugsoptimierung können die Mitgliedsverbände von teils doch recht aufwändigen formellen Vorprüfungsaufgabe entlastet werden und gleichzeitig ist es möglich, die Verfahrensdauer im Interesse aller zu verkürzen. Die sich um das IG-Gütesiegel bewerbenden Sportorganisationen werden gebeten, bei der Bearbeitung die Wegleitung zum Verfahren "zur Hand zu nehmen";  diese hilft ihnen in jeder Beziehung sehr (ab dem ersten Kontakt mit «Sport-verein-t» wie beim internen Bearbeitungsprozess bis hin zur Form der Bewerbungseingabe).

Weiterhin werden die IG-Mitgliedsverbände im Rahmen einer Bewerbungs-Beurteilung (im Sinne einer Vernehmlassung) über Eingaben „ihrer“ Vereine informiert und gleichzeitig eingeladen, dazu Stellung zu beziehen. Auch werden sie weiterhin über die allfällige Durchführung einer «Bewerbungs-Besprechung» mit einer Vereinsdelegation informiert und sie sind eingeladen, daran teilzunehmen. Und selbstverständlich wird jeder Sportverband auch weiterhin mit einer Kopie des schriftlichen Entscheides über eine Bewerbung bedient. Bisher, jetzt und in Zukunft kommt den Verbandsverantwortlichen eine sehr wichtige Aufgabe in Bezug auf die direkte Information und die Beratung (auch im Bewerbungsprozess) ihrer Mitglieder über «Sport-verein-t» zu.

Angepasste neue Dokumente:
- Wegleitung zum Bewerbungsverfahren
- Bewerbungsformular für erstmalige Erteilung des IG-Qualitätslabels «Sport-verein-t»
- Bewerbungsformular für Verlängerung (oder Wiedererlangung) des IG-Qualitätslabels «Sport-verein-t»

Die Verantwortlichen der IG St.Galler Sportverbände sind überzeugt, mit dieser Verfahrensoptimierung allen Beteiligten zu dienen. Für weitere Auskünfte steht der Präsident der Kommission «Sport-verein-t», Bruno Schöb, gerne zur Verfügung.

© 2007 by online