25.04.2022

Jolanda Neff und Belinda Bencic sind Sportlerinnen des Jahres 2021

Zum ersten Mal kürte die IG St.Galler Sportverbände mit Jolanda Neff und Belinda Bencic zwei Athletinnen zur Sportlerin des Jahres 2021.

Erstmals in der Geschichte der IG-Sportgala wurden zwei Sportlerinnen zur Profisportlerin des Jahres ausgezeichnet. Die beiden Olypmiasiegerinnen von Tokyo Jolanda Neff und Belinda Bencic gewannen die Auszeichnung zur Profisportlerin des Jahres 2021. Jolanda Neff nahm die Auszeichnung von Regierungsrat Stefan Kölliker entgegen und begeisterte das Publikum mit ihrem emotionalen Interview. Infolge eines anstehenden Turniers konnte Belinda Bencic nicht an der IG-Sportgala teilnehmen.

Julie Zogg - Berufssportlerin 2020

In der Kategorie Elite-Amateur setzte sich mit Marco Tanner ein Wintersportler durch. Der Bobfahrer gewann 2021 den Europacup im 2er Bob und sicherte sich in der Kombination 2er und 4er Bob ebenfalls den Gesamtsieg.

Marco Tanner

Ramon Betschart, Ringer, sicherte sich den Titel in der Nachwuchs-Kategorie. An der U23-Weltmeisterschaft 2021 erkämpfte sich der Rheintaler den 2. Rang. Überreicht wurde der Preis von Rahel Bachmann, Projektleiterin Migros-Kulturprozent.

Ramon Betschart

Die Auszeichnung für den Verein des Jahres 2021 wurde an den Rollstuhlclub St.Gallen verliehen, der mit einem grossen Sportangebot und einem regen Vereinsleben einen wertvollen Beitrag in der Gesellschaft leistet. Der Rollstuhlclub St.Gallen ist zudem Träger des Qualitätslabels Sport-verein-t.

Rollstuhlclub St.Gallen

Mit grossem Applaus wurden Kunstturnerin Giulia Steingruber und Kunstturner Pablo Brägger aus dem Spitzensport verabschiedet. Die beiden Athleten begeisterten jahrelang mit aussordentlichen sportlichen Leistungen auf Weltniveau.

Giulia Steingruber und Pablo Brägger

Bilder: Fotografie Manufaktur, Roger Oberholzer

Sponsoren:

Migros-Kulturprozent